Browsing Category

Tim bloggt

Allgemein, Motorräder, Tim bloggt, tim-reichert.de

Mein neues Motorrad ist bestellt! 🤤🏍

10. Juni 2017

Ich will gar nicht lange um den heißen Brei herum reden, Anfang Mai habe ich mich für Ducati entschieden. Nicht für irgendeine Ducati, nein keines Falls. Das Motorrad stammt aus der Scrambler Palette und schimpft sich Desert Sled. 

Aus den Wüsten und Gebirgen Kaliforniens auf die deutschen Straßen! Die Ducati Scrambler Desert Sled ist eine Enduro-Version, die von den Offroad Motorrädern, die in den 60/70er Jahren Geschichte schrieben, inspiriert!

Bildquelle: https://scramblerducati.com/de/bike/desert-sled

 

Der Name Desert Sled, „Wüstenschlitten”, bezieht sich auf Motorräder mit mehr als 500 cm3Hubraum, die von ihren Fahrern für den Einsatz in den kalifornischen Wüsten mit Stollenreifen, verstärkten Federelementen, Drahtspeichenrädern und Motorschutzplatten präpariert wurden. Genauso, jedoch ohne die Werte des Lifestyles außer Acht zu lassen, gibt sich die Ducati Scrambler Desert Sled, die die Ducati Scrambler Familie mit einer neuen, dem „Easy Offroad“ gewidmeten Version ergänzt. Text von Ducati

Die Desert Sled ist der Nachfolger der Urban Enduro, doch eigentlich ein ganz neues Motorrad. Die höhere Sitzbank, der verstärkte Rahmen, die volleinstellbaren Federelemente, das zugelassene Schutzgitter (😲) des vorderen Scheinwerfers, der Motorschutz und die neuen Pirelli Scorpion Rally STR Reifen auf den wunderschönen 19″ Drahtspeichenrädern vorne und 17″ hinten sprechen für dich und zeigen die Evolution der Offroad-Scrambler!

Weiterlesen…

App-Emfpehlung, Tim bloggt, Tim unterwegs, tim-reichert.de

App-Empfehlung: Drops ☔️

5. Juni 2017

Regentage sind nicht schön, doch ab und an lassen sich diese je nach Jahreszeit eben nicht vermeiden. Wie das Wetter wird kann man mittlerweile über vielerlei Quellen erfahren, sei es über das Fernsehprogramm, das Internet oder per mobile Apps (z.B. Drops) 

Drops ☔️

Seit einem guten halben Jahr habe ich nun schon Drops in Nutzung. Drops ist eine App, die für iOS und Android kostenlos erhältlich ist (Links dazu findet ihr am Ende des Beitrags 😊). Die App alarmiert wenn Regen am Horizont naht, über Niederschlagsgrafiken und Regenradar bleibt kein Regen unerwartet.

Ich muss zugeben, dass ich wirklich sehr skeptisch war, wie genau die App denn den Regen vorhersagen könne. Ok, anhand des Radars kann man schon gut erkennen aus welcher Richtung Regenschauer unterwegs sind, doch eine Vorhersage mit Zeitangabe? Ja, es funktioniert, ich habe es schon mehrere Male ausprobiert und wurde noch nie so richtig enttäuscht.

Erst vorgestern (4. Juni 2017) war es wieder soweit, anhand des Radars habe ich schon gesehen, dass Regen im Anmarsch ist. Am Abend war ich auf einem Fest und wollte ungern nass werden, also suchte ich mir genau einen freien Zeitraum, bei dem die App keinen Regen am Standort meldete. Die App hielt was sie versprach, ich wurde nicht nass. Als ich dann sicher und trocken im Festzelt saß, warf ich einen Blick auf die Drops-App. Das Radar zeigte an, dass es in den nächsten 30 min regnen könnte, was keinesfalls gelogen war. Es ließ runter was nur ging! Einem Bekannten prophezeite ich aber sicher, dass es in 10 Minuten aufhören würde zu regen, er schaute mich natürlich nur schief an. Ok, es dauerte 14 statt vorhergesagten 10 Minuten und dann hörte es auf, aber ist das nicht eine geniale Sache?

Weiterlesen…

Fotografie, Tim bloggt, tim-reichert.de

DJI Spark, der ultimative Reisebegleiter!

26. Mai 2017

In dieser Woche hat DJI mal wieder die Welt zum Stillstand gebracht. Nach der bislang kleinsten Drone, der großartigen Magic Pro, folgt jetzt der nächste Streich. Spark, so die neuste Erfindung aus dem Hause DJI – kleiner, handlicher, genial.

Das diese Drone perfekt für unterwegs ist, brauche ich glaube ich gar nicht anzusprechen. Für meine geplanten Reisen und Trips genau das Richtige…?  😱🤓 #coomingsoon

Tech-YouTube „iPhonedo“ hat ein ausführliches Review hochgeladen, in dem er alle wichtigen Infos zusammenfasst.

 

So viel von mir, bis demnächst!
Schönes Wochenende!

Tim

Tim bloggt, tim-reichert.de

Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein! Wir besiegen Blutkrebs!

11. Mai 2017

Bist du Spender? Wusstest du, dass jeder siebte Blutkrebspatient vergeblich nach einem passenden Spender sucht? Alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs.

Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!

Ich bin nun seit einem Jahr registrierter Spender bei der DKMS. Meine Freundin hat mich damals dazu bewogen die den Test zu machen bzw. die Stammzellspende abzugeben.

Gesagt, getan – nachdem ich das Stäbchen per Post erhalten habe und so schnell wie möglich wieder zurückgeschickt habe, bekam ich nach einiger Zeit einen Brief, der die Bestätigung der Registrierung und den Spenderausweis beinhaltete.

 

Noch habe ich noch nicht spenden müssen, doch es ist gut zu wissen, dass man auf einen zurückgreifen kann, wenn wirklich jemand auf eine Spende angewiesen ist.

Alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!

Weiterlesen…

Autos, Tim bloggt, tim-reichert.de

DTM Auftakt in Hockenheim #GOHARDORGOHOME

6. Mai 2017

Mit dem Hashtag #GOHARDORGOHOME bekenne ich mich zum absoluten Audi-Fan. Nicht nur die Fahrzeuge begeistern mich, sondern auch der Motorsport bei dem der Autobauer mit den 4-Ringen mit kämpft.

Audi-WEC-Ausstieg

Neben den Beteiligungen in der DTM, der Formular E, der TT Cup (Customer-Racing) und der FIA Rallycross verfolgte ich in den vergangenen Jahren auch immer die Langstreckenrennen der WEC. Im Oktober 2016 gab Audi allerdings bekannt aus der WEC bis Ende der Saison auszusteigen. Die Ingolstädter, die seit 1999 insgesamt 13 Siege bei den 24 Stunden von Le Mans hatten die WM entscheidend mit aufgebaut.

Weiterlesen…

Island, Rundreise, Tim bloggt, Tim unterwegs

EIN MAL ISLAND UND ZURÜCK 🇮🇸 🔁

2. Mai 2017

Im September vergangenen Jahres war ich für 8 Tage mit einem guten Kumpel in Island. Es war kein normaler Hotel-Urlaub an einem Fleck, sondern eine Autorundreise ein Mal um Island herum. Da unsere Reiseplanung relativ kurzfristig war, blieb keine Zeit um selbst eine Route um Island herum zu planen. Wir entschlossen und eine Pauschalreise zu suchen, die Suche gestaltete sich auch gar nicht als so schwer. Es gibt zahlreiche Reiseveranstalter die solche Rundreisen auf der ganzen Welt anbieten.

Wir legten einige Punkte fest, die wir bei unserer Suche beachten wollten.

  • Budget (unterhalb 2.000€ pro Person)
  • Dauer (8 Tage, mehr ging nicht)
  • Autorundreise
  • Möglichst viele Highlights sehen

Einige Angeboten vielen gleich aus dem Raster, als wir den Preis anfragten. Jenseits 2.000€ kosteten die meisten Pauschalreisen, gingen dann aber auch meist länger als 8 Tage. Auf TUI Wolters entdeckten wir ebenso verschiedene Angebote die Rundreisen in Island betrafen. Wir fanden auch eine, die im Prinzip genau das versprach, was wir haben wollten. Eine 8-tägige Autorundreise „Rund um Island“, inkl. Übernachtung & Frühstück – eigentlich genau perfekt!

In der Beschreibung der Rundreise wurden folgende Highlights beworben

  • Gletscherlagune Jökulsarlon
  • Blaue Lagune
  • Gletscher Vatnajökull
  • Myvatn-See
  • Wasserfälle Hraunfossar, Barnafoss, Godafoss, Gullfoss, Svartifoss, Skogafoss, Seljalandsfoss
  • Nationalparks Thingvellir, Skaftafell

Ich muss zugeben, dass mir zum damaligen Zeitpunkt nur eine Hand voll Highlights etwas sagten. Wir googelten dann die verschiedenen Orte auf dem Routenverlauf und informierten und vorab was es dort so zu bieten gibt. Die Reise machte uns schlussendlich einen guten Eindruck und so buchten wir diese Rundreise im örtlichen TUI Reisebüro. Flug & Mietwagen mussten wir extra buchen, hier bekamen wir aber auch ein gutes Angebot vom Reisebüro. Günstiger Mietwagen mit vollem Versicherungsschutz und ein günstiger Hin-& Rückflug mit der isländischen Airline „WOW air“.

Alle Vorbereitungen waren somit abgeschlossen und wir konnten uns auf den Urlaub freuen.

Weiterlesen…

Autos, Tim bloggt, tim-reichert.de

I LIKE BIG BOOST (🍫🐰)

1. Mai 2017

Kenner wissen was die Aussage im Titel bedeutet und aussagt. I LIKE BIG BOOST erinnert sofort an JP Performance, ansässig in der Klönnestraße 89 in 44143 Dortmund, wie JP selbst sagen würde.

Für diejenigen, die keinen Schimmer davon haben, wer JP aka Jean Pierre Kraemer ist, möchte ich kurz Nachhilfe geben. Auch wenn du keine Ahnung von Autos hast, dich auch nicht sonderlich dafür interessiert – kein Problem, schließe den Artikel nicht, bleib da und ließ trotzdem weiter!

Jean Pierre „JP“ Kraemer wurde 1980 geboren und ist gelernter Automobilkaufmann. Er war Verkaufsleiter beim Porschetuner 9ff, gründete 2007 gemeinsam mit Sidney Hoffmann eine Tuningfirma und bekam sogar eine eigene Sendung namens „Die PS-Profis – Mehr Power aus dem Pott“. Am 1. Mai 2012 gründete er die Autowerkstatt und Kfz-Tuningfirma JP Performance GmbH. Ebenfalls seit 2012 betreibt er einen YouTube-Kanal auf dem er seine Community mitnimmt und seine Tuning-Projekte vorstellt. 2016 war der Kanal der meistaufgerufene YouTube-Kanal im Automobilsektor.

JP ist ein klasse Mensch, er ist nicht nur Verkäufer und Unternehmer, sondern hat eine sehr soziale Ader. Im April 2015 hat er beispielsweise einem Kind ein Lächeln beschert, in dem JP den Rollstuhl des Kindes mit einer JP typischen Folie foliert hat – eine wirklich klasse Aktion! (Link zum Video „JP Performance – Etwas ganz besonderes!„)

Verfolgt man JP schon eine Weile stellt man auch fest, dass er ein ganz normaler Kerl ist, der nicht abgehoben ist sondern sehr auf dem Boden geblieben ist. Seine Community steht bei ihm im Vordergrund, seine Schokohasen 🍫🐰(wie er seine Community nennt) sind ihm neben dem Erfolg & Business immer noch das Wichtigste. Seine Art ist wirklich sehr menschlich und sympathisch.

Heute, anlässlich seines 5 jährigen Jubiläums hat er ein neues Video „Die erster Mai Bombe“ veröffentlicht indem er über neue Ankündigungen spricht und sich bei seiner Community bedankt – eine unglaubliche Sache die er da anspricht. Aber schaut wenn ihr wollt selbst rein, ich kann es euch nur empfehlen!

Ich kenne JP schon seit den Anfängen seiner Sendung „PS-Profis“, aber seitdem er auf YouTube aktiv ist, bin ich Teil seiner „Schokohasen-Gang 🍫🐰“ geworden. Finde es einfach klasse was er macht und vor allem wie er es macht! Seine Truppe ist ein echt lustiger Haufen und es macht Spaß zuzusehen und mitzuerleben was die so den Tag über treiben und an welchen Projekten gearbeitet wird.

 

In diesem Sinne, wünsche euch einen schönen 1. Mai, bis zum nächsten Post!

LG Tim

Fotografie, Instagram, Tim bloggt, tim-reichert.de

POSTCARD FROM ICELAND 🇮🇸

1. Mai 2017

September letzten Jahres war ich für 8 Tage mit einem guten Freund auf Island (engl. Iceland). Im Mietauto haben wir die Insel in ca. 2300 Kilometer umrundet. Diese Reise war wirklich einzigartig, doch 8 Tage im Nachhinein viel zu kurz. Während diesen 8 Tagen habe ich auch einige Bilder geschossen. Eine kleine Auswahl davon findet ihr schon auf meinem Instagram-Account.

Dort werde ich auch in Zukunft noch einige Bilder von der Island-Reise 🇮🇸 posten. Sobald ich denke genug davon gepostet zu haben,  wird es aktuelle Bilder geben, oder von Reisen die ich schon angetreten habe, oder in Zukunft antreten werde. Seid also gespannt, was auf meinem Instagram-Feed noch so alles kommt.

Wenn ihr mehr über meine Bilder wissen wollt, z.B. über die Bearbeitung per Adobe Lightroom, schreibt das gerne unten in die Kommentare.

Fotografie, Tim bloggt, tim-reichert.de

Ich mache mal den Anfang

18. April 2017

Alle Anfang ist schwer! Willkommen auf meinem persönlichen Blog, auf dem ich in Zukunft über meine Reisen, Fotografie, Autos, Motorräder und meine Freizeit bloggen werde. Neben meinen Blog, bin ich auch auf Instagram unter @timreichertphoto unterwegs. Wenn du hier auf der Seite ganz nach unten scrollst, findest du meinen Instagram-Feed.

Ich habe mir gar kein wirkliches Ziel vorgenommen, was ich will ist einfach über Themen zu schreiben die mich und andere interessieren könnten. Natürlich will ich dabei möglichst viele Menschen erreichen und eine kleine Community aufbauen. Deshalb würde ich mich freuen, wenn du immer mal wieder hier vorbei schauen würdest.

Die Kommentarfunktion unter den einzelnen Posts ist nicht ohne Grund aktiv, ich möchte mit euch kommunizieren und hören was ihr denkt!

So viel vom ersten Post, seid gespannt was hier noch so kommt.

Bis demnächst,
Tim

 

PS: Anbei ein kleiner Vorgeschmack