Browsing Category

App-Emfpehlung

Kurvige Strecken ohne Ende – Calimoto fürs Smartphone! 🏍 🛣

2. Februar 2018

Eine Navigationssoftware die auf dem Smartphone läuft und ausschließlich kurvige Routen plant? Gibts nicht…halt, gibts doch! Die Anwendung Calimoto macht es möglich und zaubert uns wunderschöne kurvige Routen daher, so macht Motorradfahren noch mehr Spaß!

Ich selbst nutze die App nun schon eine ganze Weile und konnte so die Entwicklung der Software gut mitansehen. Jetzt kurz vor Beginn der Motorradsaison möchte ich euch meinen Erfahrungsbericht darlegen!

Was ist calimoto?

Calimoto ist eine multifunktionale App, die speziell für Motorradfahrer ausgelegt ist. Der Fokus liegt ganz klar auf den wesentlichen Aspekten, die den Spaß und die Leidenschaft beim Motorradfahren ausmachen. Egal ob mehrtägige Touren, lange  Tagestour en oder spontane Rundtouren, mit dem Tourenplaner kann jeder die für sich perfekte Tour entdecken. Bei calimoto steht nicht die Zeit die gefahren wird im Vordergrund, sondern das Erlebnis des Motorradfahrens und das entdecken von tollen Landschaften.

iOS, Android & Online-Tourenplaner

Calimoto war zu Beginn nur für Android verfügbar, was mich als iOS-Nutzer natürlich sehr bedrückt hat. Mittlerweile ist aber neben einer Version für Android auch eine für iOS-Geräte verfügbar. Besonders cool finde ich den Online-Routenplaner mit dem man ganz bequem Routen am PC erarbeiten, speichern und dann am Smartphone abrufen kann.

Das Kartenmaterial ist derzeit für ganz Europa verfügbar. (Stand: Januar 2018)

Kurven ohne Ende

Ich habe mir auch die Frage gestellt, wie das mit den kurvenreichen Routen funktionieren soll. Eigentlich ist das ganz einfach: Calimoto hat einen Kurvenalgorithmus entwickelt der es möglich macht landschaftlich schöne und kurvenreiche Strecken über Landstraßen zu berechnen, dabei wird versucht immer schnellstmöglich aus der Stadt raus in eine tolle Landschaft zu kommen. Ich selbst bin diesem Kurvenalgorithmus mehr als begeistert, in der Zeit wo ich die App bisher getestet habe, wurde ich nie enttäuscht was die Routenplanung angelangt. Wahrscheinlich kommt das schon ein bisschen darauf an wo man sich auf der Landkarte befindet, bei mir im Kraichgau allerdings funktioniert das ganze echt gut.

Weiterlesen…

App-Empfehlung: Drops ☔️

5. Juni 2017

Regentage sind nicht schön, doch ab und an lassen sich diese je nach Jahreszeit eben nicht vermeiden. Wie das Wetter wird kann man mittlerweile über vielerlei Quellen erfahren, sei es über das Fernsehprogramm, das Internet oder per mobile Apps (z.B. Drops) 

Stand September 2017: Die App Drops ist derzeit nicht mehr in den App-Stores erhältlich. Ich habe zum Entwickler Kontakt aufgenommen um näheres zu erfahren. Ich halte euch hier auf dem Laufenden.

Drops ☔️

Seit einem guten halben Jahr habe ich nun schon Drops in Nutzung. Drops ist eine App, die für iOS und Android kostenlos erhältlich ist (Links dazu findet ihr am Ende des Beitrags 😊). Die App alarmiert wenn Regen am Horizont naht, über Niederschlagsgrafiken und Regenradar bleibt kein Regen unerwartet.

Ich muss zugeben, dass ich wirklich sehr skeptisch war, wie genau die App denn den Regen vorhersagen könne. Ok, anhand des Radars kann man schon gut erkennen aus welcher Richtung Regenschauer unterwegs sind, doch eine Vorhersage mit Zeitangabe? Ja, es funktioniert, ich habe es schon mehrere Male ausprobiert und wurde noch nie so richtig enttäuscht.

Erst vorgestern (4. Juni 2017) war es wieder soweit, anhand des Radars habe ich schon gesehen, dass Regen im Anmarsch ist. Am Abend war ich auf einem Fest und wollte ungern nass werden, also suchte ich mir genau einen freien Zeitraum, bei dem die App keinen Regen am Standort meldete. Die App hielt was sie versprach, ich wurde nicht nass. Als ich dann sicher und trocken im Festzelt saß, warf ich einen Blick auf die Drops-App. Das Radar zeigte an, dass es in den nächsten 30 min regnen könnte, was keinesfalls gelogen war. Es ließ runter was nur ging! Einem Bekannten prophezeite ich aber sicher, dass es in 10 Minuten aufhören würde zu regen, er schaute mich natürlich nur schief an. Ok, es dauerte 14 statt vorhergesagten 10 Minuten und dann hörte es auf, aber ist das nicht eine geniale Sache?

Weiterlesen…