Autos, Tim bloggt, tim-reichert.de

DTM Auftakt in Hockenheim #GOHARDORGOHOME

6. Mai 2017

Mit dem Hashtag #GOHARDORGOHOME bekenne ich mich zum absoluten Audi-Fan. Nicht nur die Fahrzeuge begeistern mich, sondern auch der Motorsport bei dem der Autobauer mit den 4-Ringen mit kämpft.

Audi-WEC-Ausstieg

Neben den Beteiligungen in der DTM, der Formular E, der TT Cup (Customer-Racing) und der FIA Rallycross verfolgte ich in den vergangenen Jahren auch immer die Langstreckenrennen der WEC. Im Oktober 2016 gab Audi allerdings bekannt aus der WEC bis Ende der Saison auszusteigen. Die Ingolstädter, die seit 1999 insgesamt 13 Siege bei den 24 Stunden von Le Mans hatten die WM entscheidend mit aufgebaut.

Auftakt in Hockenheim

Heute, am 6. Mai 2017 startete das erste Rennen der neuen DTM-Saison. Mein Augenmerk lag natürlich hauptsächlich auf den Audi-Piloten, trotzdem ist es immer wichtig zu wissen was die Konkurrenz so macht. Mehr dazu weiter unten!

Loïc Duval, René Rast, Mike Rockenfeller, Jamie Green, Nico Müller, Mattias Ekström

Audi RS5 DTM 2017

Der Fahrerkader

Von bisher acht Piloten ist der Kader auf sechs geschrumpft, neu dabei sind Loïc Duval und René Rast. Sie bilden eine Phalanx mit den beiden ehemaligen DTM-Champions Mattias Ekström (2004 und 2007) und Mike Rockenfeller (2013) sowie den beiden DTM-Rennsiegern Jamie Green und Nico Müller. Die Audi Sport Teams Abt Sportsline, Phoenix und Rosberg bleiben unverändert, damit ist Audi wieder der einzige Hersteller, der in der DTM auf drei Einsatzteams vertraut.

Bildquelle: DTM.com

Die Fahrzeuge

Komplett neu ist das diesjährige Fahrzeug. Der Audi RS 5 DTM der dritten Generation wurde parallel zum Serienmodell entwickelt und zeigt erstmals die neue RS-Designsprache. Meiner Meinung nach wirkt diese noch progressiver und aerodynamischer, ich in gespant wie sich das Fahrzeug schlagen wird. Als Motor kommt der vier Liter große V8 mit mehr als 500 PS zum Einsatz.

Sechs verschiedene Designs haben die 2017er Fahrzeuge, mein persönlicher Favorit ist der RS5 DTM im RedBull-Outfit.

Neben dem neuen Motor kommen auch neue Hankook-Reifen zum Einsatz. Nach ersten Tests waren alle Hersteller zufrieden. Mehr Grip und nachlassende Haftung nach einigen Runden war das Resultat.

Der geplante Umstieg auf den Zweiliter-Vierzylinder-Turbo wurde ja vor einiger Zeit schon auf 2019 verschoben, so fährt man in den neuen Fahrzeugen noch mit den zuverlässigen V8-Saugern. Im Vergleich zum Vorjahr wurden die Luftmengenbegrenzer um knapp 9% vergrößert, Leistungssteigerung dadurch im Bereich zwischen 35 und 40 PS.

Mir persönlich gefallen die neuen Audi RS5 DTM super, die Konkurrenz hat aber definitiv auch nicht geschlafen!

Audi RS 5 DTM 2017

Rennen 1

Das erste Qualifying der Saison hatte sich Audi sicherlich anders vorgestellt. Im Rennen jedoch zeigten die Ingolstädter aber von der positiven Seite.

Position Fahrer Fahrzeug
1 Lucas Auer Mercedes-AMG C 63 DTM
2 Timo Glock BMW M4 DTM
3 Mike Rockenfeller Audi RS5 DTM
4 Edoardo Mortara Mercedes-AMG C 63 DTM
5 Mattias Ekström Audi RS5 DTM
6 René Rast Audi RS5 DTM
7 Gary Paffett Mercedes-AMG C 63 DTM
8 Paul Di Resta Mercedes-AMG C 63 DTM
9 Nico Müller Audi RS5 DTM
10 Marco Wittmann BMW M4 DTM
11 Maxime Martin BMW M4 DTM
12 Bruno Spengler BMW M4 DTM
13 Augusto Farfus BMW M4 DTM
14 Loic Duval Audi RS5 DTM
15 Robert Wickens Mercedes-AMG C 63 DTM
16 Tom Blomqvist BMW M4 DTM
17 Maro Engel Mercedes-AMG C 63 DTM
18 Jamie Green Audi RS5 DTM

Castrol EDGE Audi RS 5 DTM #77 (Audi Sport Team Phoenix)

 

 

 

 

Soviel aber dazu, ich bin gespannt wie das Rennen morgen wird und blicke mit positiver Meinung in Richtung Saison 2017 für Audi!

Bis demnächst,

Tim

Das könnte dir auch gefallen! 🤓

Keine Kommentare 😢

Kommentar verfassen